Sensibilisierung mit Speedy

Bild: Speedy zeigt den Autofahrenden die aktuelle Geschwindigkeit an und regaliert – je nach Resultat – mit einem lachenden oder traurigen Smiley.
Autor: Stadtrat
Die mobile Geschwindigkeitsanzeige “Speedy” soll die Aufmerksamkeit der Autofahrenden erhöhen und das Bewusstsein für ein angepasstes Tempo fördern.

Seit einigen Wochen ist die Stadt Eigentümerin von Speedy. Speedy misst die gefahrene Geschwindigkeit und zeigt diese den Autofahrenden an, gefolgt – je nach Resultat – von einem lachenden oder traurigen Smiley. Für einmal bleibt ein zu hohes Tempo ohne rechtliche Folgen. Ziel ist vielmehr, Autofahrende zu sensibilisieren und ihnen bewusst zu machen, dass die gefahrene Geschwindigkeit – oftmals unbeabsichtigt – auch schnell mal zu hoch und damit unangepasst und potenziell gefährlich ist.

Die Abteilung Tiefbau und Verkehr wird Speedy im Laufe des Jahres in verschiedenen Quartieren zum Einsatz bringen. In der Regel soll er dort während 2 – 3 Wochen stehen, bevor er dann wieder weiterzieht, um seinen Dienst an einer anderen neuralgischen Stelle zu versehen.

Seit einigen Wochen ist die Stadt Eigentümerin von Speedy. Speedy misst die gefahrene Geschwindigkeit und zeigt diese den Autofahrenden an, gefolgt – je nach Resultat – von einem lachenden oder traurigen Smiley. Für einmal bleibt ein zu hohes Tempo ohne rechtliche Folgen. Ziel ist vielmehr, Autofahrende zu sensibilisieren und ihnen bewusst zu machen, dass die gefahrene Geschwindigkeit – oftmals unbeabsichtigt – auch schnell mal zu hoch und damit unangepasst und potenziell gefährlich ist.

Die Abteilung Tiefbau und Verkehr wird Speedy im Laufe des Jahres in verschiedenen Quartieren zum Einsatz bringen. In der Regel soll er dort während 2 – 3 Wochen stehen, bevor er dann wieder weiterzieht, um seinen Dienst an einer anderen neuralgischen Stelle zu versehen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert