Rechtskraft des Strassenprojektes “Einlenker Kirchstrasse/Hauptstrasse”

Bild: Mit dem Strassenprojekt “Einlenker Kirchstrasse/Hauptstrasse” möchte der Stadtrat die Verkehrssicherheit erhöhen und den Platz gestalterisch aufwerten.
In Kürze
Das Projekt für die Neugestaltung des Einlenkers Kirchstrasse-Hauptstrasse konnte in Rechtskraft erwachsen. Während der Auflagefrist ging zwar eine Einsprache ein, diese ist mittlerweile aber vorbehaltlos zurückgezogen. Die Umsetzung ist über das Budget 2024 geplant, koordiniert mit dem Aufbau des Anergienetzes.
Autor: Stadtrat

Am 15. August 2023 (SRB 302/2023) genehmigte der Stadtrat das Projekt «Einlenker Kirchstrasse / Hauptstrasse» der RKL Emch+Berger Ingenieurbüro AG, Thal. Ziel des Projektes ist es, beim Einlenker von der Kirchstrasse in die Hauptstrasse die Verkehrssicherheit zu erhöhen und den Platz gestalterisch aufzuwerten. Das soll zum einen durch die Verschiebung des östlichen Fahrbahnrandes, zum anderen mit dem Pflanzen eines Baumes erreicht werden. Zudem erfolgt eine neue Anordnung der Parkplätze. 

Die Planauflage nach Art. 41 Strassengesetz erfolgte vom 11. September 2023 bis 11. Oktober 2023. Während der Auflagefrist ging eine Einsprache ein.

Es ist in der Folge gelungen, die bestehenden Fragen zu klären. Die Einsprache ist mittlerweile vorbehaltlos zurückgezogen. Das Strassenprojekt ist damit rechtskräftig. Die Umsetzung ist im Budget 2024 vorgesehen und soll mit dem Aufbau des Anergienetzes koordiniert werden.

Am 15. August 2023 (SRB 302/2023) genehmigte der Stadtrat das Projekt «Einlenker Kirchstrasse / Hauptstrasse» der RKL Emch+Berger Ingenieurbüro AG, Thal. Ziel des Projektes ist es, beim Einlenker von der Kirchstrasse in die Hauptstrasse die Verkehrssicherheit zu erhöhen und den Platz gestalterisch aufzuwerten. Das soll zum einen durch die Verschiebung des östlichen Fahrbahnrandes, zum anderen mit dem Pflanzen eines Baumes erreicht werden. Zudem erfolgt eine neue Anordnung der Parkplätze. 

Die Planauflage nach Art. 41 Strassengesetz erfolgte vom 11. September 2023 bis 11. Oktober 2023. Während der Auflagefrist ging eine Einsprache ein.

Es ist in der Folge gelungen, die bestehenden Fragen zu klären. Die Einsprache ist mittlerweile vorbehaltlos zurückgezogen. Das Strassenprojekt ist damit rechtskräftig. Die Umsetzung ist im Budget 2024 vorgesehen und soll mit dem Aufbau des Anergienetzes koordiniert werden.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert