Elektronisch wählen und abstimmen – es geht ganz einfach

Bild: Die elektronische Stimmabgabe ist einfach und intuitiv. Das System führt die Stimmberechtigten schrittweise durch den Prozess.
Autor: Stadtrat
E-Voting wird im Kanton St. Gallen schrittweise für alle Gemeinden eingeführt. Die Stimmberechtigten der Stadt Rorschach gehören zu den ersten, welche elektronisch abstimmen und wählen können. Das nächste Mal am 19. Juni 2024.

Am zweiten Wahlgang für zwei Mitglieder der St. Galler Regierung konnten die Rorschacher Stimmberechtigten erstmals elektronisch teilnehmen. Knapp 200 Personen haben sich dafür registriert.

Anmeldungen sind für zukünftige Urnengänge jederzeit möglich. Wer sich für E-Voting registriert, kann auch weiterhin brieflich oder persönlich stimmen. Es steht einfach ein zusätzlicher Kanal zur Verfügung, welcher den Gang zur Post oder zum Rathaus erspart.

Das Anmeldeverfahren ist ganz einfach. Rufen Sie die Seite anmeldung.e-voting.sg.ch auf und füllen Sie das Anmeldeformular aus. Nebst Vorname, Name und Geburtsdatum ist die AHV-Nummer einzugeben. Sie finden diese beispielsweise auf Ihrer Krankenversicherungskarte. Mehr ist nicht zu tun. Sie erhalten in der Folge eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung per Post.

An- und Abmeldungen sind jederzeit möglich und werden berücksichtigt, wenn sie spätestens 8 Wochen vor dem Wahl- oder Abstimmungstag eintreffen.

Am zweiten Wahlgang für zwei Mitglieder der St. Galler Regierung konnten die Rorschacher Stimmberechtigten erstmals elektronisch teilnehmen. Knapp 200 Personen haben sich dafür registriert.

Anmeldungen sind für zukünftige Urnengänge jederzeit möglich. Wer sich für E-Voting registriert, kann auch weiterhin brieflich oder persönlich stimmen. Es steht einfach ein zusätzlicher Kanal zur Verfügung, welcher den Gang zur Post oder zum Rathaus erspart.

Das Anmeldeverfahren ist ganz einfach. Rufen Sie die Seite anmeldung.e-voting.sg.ch auf und füllen Sie das Anmeldeformular aus. Nebst Vorname, Name und Geburtsdatum ist die AHV-Nummer einzugeben. Sie finden diese beispielsweise auf Ihrer Krankenversicherungskarte. Mehr ist nicht zu tun. Sie erhalten in der Folge eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung per Post.

An- und Abmeldungen sind jederzeit möglich und werden berücksichtigt, wenn sie spätestens 8 Wochen vor dem Wahl- oder Abstimmungstag eintreffen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert