Der öffentliche Workshop war ein voller Erfolg!

Bild: öffentlicher Workshop “Zusammenleben in Rorschach”
Autor: Denise Keel
Rund 100 Erwachsene und 14 Kinder haben sich vergangenen Samstag im Stadthof getroffen, um sich über das Zusammenleben in Rorschach auszutauschen und eigene Ideen einzubringen.

Beim Check-in wurde sichtbar, wer alles am Anlass teilnimmt und mit welcher Stimmung die Personen da waren. In einer ersten Gesprächsrunde wurden Sonnen- und Schattenseiten in Rorschach thematisiert: die Vielfalt von Angeboten, wie auch der Bevölkerung in Rorschach, das multikulturelle Zusammenleben und das funktionierende System darin wurden genannt. Damit einhergehend wurde der Wunsch nach mehr Vernetzung und ein stärkeres Interesse an Partizipation (für alle Bevölkerungsgruppen) geäussert. Gemäss Teilnehmenden wäre auch eine Plattform zur Sichtbarmachung von Vereinen und kulturellen Veranstaltungen dienlich.

Nach einer kurzen Pausenstärkung wurden die Tische gewechselt und in einer zweiten Runde ging es um die Frage: Welche Werte des Zusammenlebens sind uns wichtig? Es wurde angeregt über Werte-Themen diskutiert, um im Endeffekt viele Gemeinsamkeiten aufzuzeigen. Diese Frage leitete gleich auch in die dritte Gesprächsrunde ein, bei es darum ging vorhandene Potentiale zu erkennen und das eigene Interesse miteinzubringen, um Gewünschtes entstehen zu lassen oder weiterzuentwickeln.

Wir halten fest: Zusammenleben entsteht im Kleinen – im Quartier und in der Nachbarschaft, denn gerade auch Austauschmöglichkeiten an diesen Orten können dabei helfen aus den gewohnten Kreisen (Bubbles) herauszubrechen und Vorurteile abzubauen.

Auch die Kinder brachten ihre Anliegen mit ein; neben einem Nachfolgeprojekt für die Kinderzeit wurde von Kinderseite auch ein Haus mit 14 Türen gewünscht! Zurück im tReff haben wir die Türen gezählt und festgestellt: der tReff an der Feldmühlestrasse 26 hat tatsächlich 14 Türen PLUS eine Kellertüre. Was für ein Zufall, oder vielleicht doch nicht?

Nach dem öffentlichen Workshop gilt der Aufbruch-Workshop als nächste Station, bei dem besprochene Ideen aus dem Workshop konkretisiert werden. Der Aufbruch-Workshop findet am 29. Mai 2024 um 19 Uhr statt!

Lust weiter mitzuwirken? Oder Interesse zu erfahren, was die Stadtverwaltung Rorschach weiterverfolgen möchte? Sei dabei! Anmeldung unter: https://forms.office.com/e/U85NN0XEwP

Beim Check-in wurde sichtbar, wer alles am Anlass teilnimmt und mit welcher Stimmung die Personen da waren. In einer ersten Gesprächsrunde wurden Sonnen- und Schattenseiten in Rorschach thematisiert: die Vielfalt von Angeboten, wie auch der Bevölkerung in Rorschach, das multikulturelle Zusammenleben und das funktionierende System darin wurden genannt. Damit einhergehend wurde der Wunsch nach mehr Vernetzung und ein stärkeres Interesse an Partizipation (für alle Bevölkerungsgruppen) geäussert. Gemäss Teilnehmenden wäre auch eine Plattform zur Sichtbarmachung von Vereinen und kulturellen Veranstaltungen dienlich.

Nach einer kurzen Pausenstärkung wurden die Tische gewechselt und in einer zweiten Runde ging es um die Frage: Welche Werte des Zusammenlebens sind uns wichtig? Es wurde angeregt über Werte-Themen diskutiert, um im Endeffekt viele Gemeinsamkeiten aufzuzeigen. Diese Frage leitete gleich auch in die dritte Gesprächsrunde ein, bei es darum ging vorhandene Potentiale zu erkennen und das eigene Interesse miteinzubringen, um Gewünschtes entstehen zu lassen oder weiterzuentwickeln.

Wir halten fest: Zusammenleben entsteht im Kleinen – im Quartier und in der Nachbarschaft, denn gerade auch Austauschmöglichkeiten an diesen Orten können dabei helfen aus den gewohnten Kreisen (Bubbles) herauszubrechen und Vorurteile abzubauen.

Auch die Kinder brachten ihre Anliegen mit ein; neben einem Nachfolgeprojekt für die Kinderzeit wurde von Kinderseite auch ein Haus mit 14 Türen gewünscht! Zurück im tReff haben wir die Türen gezählt und festgestellt: der tReff an der Feldmühlestrasse 26 hat tatsächlich 14 Türen PLUS eine Kellertüre. Was für ein Zufall, oder vielleicht doch nicht?

Nach dem öffentlichen Workshop gilt der Aufbruch-Workshop als nächste Station, bei dem besprochene Ideen aus dem Workshop konkretisiert werden. Der Aufbruch-Workshop findet am 29. Mai 2024 um 19 Uhr statt!

Lust weiter mitzuwirken? Oder Interesse zu erfahren, was die Stadtverwaltung Rorschach weiterverfolgen möchte? Sei dabei! Anmeldung unter: https://forms.office.com/e/U85NN0XEwP

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert