Zusammenleben und Zusammenwirken in Rorschach

Bild: Gemeinsam geht’s besser: Es sollen sich möglichst viele interessierte Rorschacherinnen und Rorschacher am gemeinsamen Workshop beteiligen.
In Kürze
Auf den 27. April 2024 lädt die Fachstelle Gesellschaft zu einem öffentlichen Workshop zum Thema Zusammenleben und Zusammenwirken ein. Ziel ist es, die verschiedenen Kulturen nicht gegeneinander auszuspielen, sondern sie als Gewinn für ein konstruktives Miteinander zu betrachten. Das fällt nicht einfach vom Himmel. Die Fachstelle Gesellschaft möchte am 27. April zusammen mit vielen interessierten Rorschacherinnen und Rorschachern herausfinden, was die Bedürfnisse der Rorschacher Bevölkerung für ein gelingendes Zusammenleben sind.

Details zum Workshop

Was: Öffentlicher Workshop «Zusammenleben und Zusammenwirken in Rorschach» Kinderbetreuung und anschliessendem Apéro

Wann: Samstag, 27. April 2024, von 9-12 Uhr

Wo: Stadthof, Kirchstrasse 9, 9400 Rorschach.

Eine Anmeldung erleichtert uns die Planung. Den Bedarf einer Kinderbetreuung bitte in der Anmeldung vermerken.

Autor: Fachstelle Gesellschaft
Diskussionsanlässe rund um das Zusammenleben in unserer Stadt gab es in der Vergangenheit schon einige. Und «ältere Semester» können sich allenfalls noch an das «Ethno am See» erinnern.

Vor rund 20 Jahren versuchte die Stadt, mit einem grossen Fest (oder waren es sogar zwei?) die einheimische Bevölkerung und die Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus anderen Kulturkreisen einander näherzubringen. Fest installiert wurden diese Anlässe nicht, aber vergebens waren sie auch nicht. Das Ansinnen, die Kulturen nicht gegeneinander auszuspielen, sondern sie als Gewinn für ein konstruktives Miteinander zu betrachten, stand immer im Vordergrund. Viele erinnern sich sicher noch an die begeisternden Auftritte des Serbischen Kultur- und Tanzvereins. Ob nun im Stadthofsaal oder im Würth Haus: Diese Abende waren restlos ausverkauft.

Rahmenbedingungen ändern – das Miteinander bleibt

Ein konstruktives Zusammenleben fällt nun nicht einfach vom Himmel. Die Bedingungen dazu sollten immer wieder neu erörtert werden. Was vor 20 Jahren gut und toll war, muss es nicht unbedingt auch heute sein. Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen verändern sich stetig, aber das Miteinander – und hier in Rorschach erst noch auf engem Raum – und die Fragen drumherum bleiben. Die Vergangenheit hat es bereits mehrfach bewiesen: Anlässe rund um dieses «Zusammenleben» haben enorm viel positives Potenzial.

Deshalb entschied sich die Fachstelle Gesellschaft dazu, die Vergangenheit neu aufzurollen und an einem öffentlichen Workshop am Samstag, 27. April 2024, herauszufinden, was die Bedürfnisse der Bevölkerung von Rorschach für ein gelingendes Zusammenleben und Zusammenwirken sind.

Am 15. Februar 2024 fand bereits eine erste Planungssitzung mit Vertretungen aus Vereinen, Religionen, unterschiedlichen Alters- und Personengruppen, der Politik und der Verwaltung statt. Gemeinsam besprachen sie das Zusammenleben und gesellschaftliche Entwicklungen in Rorschach und bereiteten den öffentlichen Workshop vom 27. April 2024 vor.

Weshalb es sich für Sie lohnt am 27. April 2024 am Workshop im Stadthof dabei zu sein?

Weil Sie in Rorschach leben, weil Sie das Zusammenleben prägen, weil Sie Rorschach sind.

Teilen Sie mit, wie Rorschach pulsiert und lebt – und lassen Sie uns wissen, was Ihnen in der Seestadt für das Zusammenleben fehlt. Lassen Sie uns gemeinsam Lösungen für ein besseres Zusammenleben und Zusammenwirken finden. Kommen Sie mit neuen Leuten ins Gespräch. Auch für die Kinderbetreuung ist an diesem Tag gesorgt.

Wenn Sie auch nach dem öffentlichen Anlass mitdiskutieren möchten, wie es weitergehen soll, dann ist die Fortsetzung des Workshops am 29. Mai 2024 abends das Richtige für Sie!

Wir berichten in der Rorschacher Stadtinfo vom 21. Juni 2024 über den öffentlichen Workshop und was sich daraus ergibt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Vor rund 20 Jahren versuchte die Stadt, mit einem grossen Fest (oder waren es sogar zwei?) die einheimische Bevölkerung und die Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus anderen Kulturkreisen einander näherzubringen. Fest installiert wurden diese Anlässe nicht, aber vergebens waren sie auch nicht. Das Ansinnen, die Kulturen nicht gegeneinander auszuspielen, sondern sie als Gewinn für ein konstruktives Miteinander zu betrachten, stand immer im Vordergrund. Viele erinnern sich sicher noch an die begeisternden Auftritte des Serbischen Kultur- und Tanzvereins. Ob nun im Stadthofsaal oder im Würth Haus: Diese Abende waren restlos ausverkauft.

Rahmenbedingungen ändern – das Miteinander bleibt

Ein konstruktives Zusammenleben fällt nun nicht einfach vom Himmel. Die Bedingungen dazu sollten immer wieder neu erörtert werden. Was vor 20 Jahren gut und toll war, muss es nicht unbedingt auch heute sein. Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen verändern sich stetig, aber das Miteinander – und hier in Rorschach erst noch auf engem Raum – und die Fragen drumherum bleiben. Die Vergangenheit hat es bereits mehrfach bewiesen: Anlässe rund um dieses «Zusammenleben» haben enorm viel positives Potenzial.

Deshalb entschied sich die Fachstelle Gesellschaft dazu, die Vergangenheit neu aufzurollen und an einem öffentlichen Workshop am Samstag, 27. April 2024, herauszufinden, was die Bedürfnisse der Bevölkerung von Rorschach für ein gelingendes Zusammenleben und Zusammenwirken sind.

Am 15. Februar 2024 fand bereits eine erste Planungssitzung mit Vertretungen aus Vereinen, Religionen, unterschiedlichen Alters- und Personengruppen, der Politik und der Verwaltung statt. Gemeinsam besprachen sie das Zusammenleben und gesellschaftliche Entwicklungen in Rorschach und bereiteten den öffentlichen Workshop vom 27. April 2024 vor.

Weshalb es sich für Sie lohnt am 27. April 2024 am Workshop im Stadthof dabei zu sein?

Weil Sie in Rorschach leben, weil Sie das Zusammenleben prägen, weil Sie Rorschach sind.

Teilen Sie mit, wie Rorschach pulsiert und lebt – und lassen Sie uns wissen, was Ihnen in der Seestadt für das Zusammenleben fehlt. Lassen Sie uns gemeinsam Lösungen für ein besseres Zusammenleben und Zusammenwirken finden. Kommen Sie mit neuen Leuten ins Gespräch. Auch für die Kinderbetreuung ist an diesem Tag gesorgt.

Wenn Sie auch nach dem öffentlichen Anlass mitdiskutieren möchten, wie es weitergehen soll, dann ist die Fortsetzung des Workshops am 29. Mai 2024 abends das Richtige für Sie!

Wir berichten in der Rorschacher Stadtinfo vom 21. Juni 2024 über den öffentlichen Workshop und was sich daraus ergibt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Details zum Workshop

Was: Öffentlicher Workshop «Zusammenleben und Zusammenwirken in Rorschach» Kinderbetreuung und anschliessendem Apéro

Wann: Samstag, 27. April 2024, von 9-12 Uhr

Wo: Stadthof, Kirchstrasse 9, 9400 Rorschach.

Eine Anmeldung erleichtert uns die Planung. Den Bedarf einer Kinderbetreuung bitte in der Anmeldung vermerken.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert