Neue Sammelstationen für Pizzaschachteln an der Seepromenade

Bild: Pizzaboxen einfach und korrekt entsorgen dank den neuen Sammelstationen.
Autor: Stadtrat

Eine Pizza zum Mitnehmen ist eine sehr beliebte Art der Verpflegung – und die Seepromenade ein wunderschöner Ort, um die italienische Spezialität unter freiem Himmel zu geniessen. Doch wohin mit der sperrigen Schachtel?

Die öffentlichen Abfallbehälter sind nicht für die Entsorgung grösserer Gegenstände konzipiert. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass leere Pizzaboxen in den Einwurf gequetscht werden. Diese verstopfen das Rohr mit der Konsequenz, dass kein weiterer Abfall Platz hat, obwohl der darunter liegende Container eigentlich noch leer wäre. Zudem kann die Maschine, welche bei der Leerung der Unterflurbehälter zum Einsatz kommt, die Pizzaschachteln nicht einsaugen.

Seit März dieses Jahres ergänzen nun vier Pizzaboxen die öffentlichen Abfallbehälter an der Seepromenade. Damit lassen sich die leeren Schachteln praktisch und korrekt entsorgen.

Eine Pizza zum Mitnehmen ist eine sehr beliebte Art der Verpflegung – und die Seepromenade ein wunderschöner Ort, um die italienische Spezialität unter freiem Himmel zu geniessen. Doch wohin mit der sperrigen Schachtel?

Die öffentlichen Abfallbehälter sind nicht für die Entsorgung grösserer Gegenstände konzipiert. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass leere Pizzaboxen in den Einwurf gequetscht werden. Diese verstopfen das Rohr mit der Konsequenz, dass kein weiterer Abfall Platz hat, obwohl der darunter liegende Container eigentlich noch leer wäre. Zudem kann die Maschine, welche bei der Leerung der Unterflurbehälter zum Einsatz kommt, die Pizzaschachteln nicht einsaugen.

Seit März dieses Jahres ergänzen nun vier Pizzaboxen die öffentlichen Abfallbehälter an der Seepromenade. Damit lassen sich die leeren Schachteln praktisch und korrekt entsorgen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert