Transparenz und Engagement als Voraussetzung für Mitwirkung

Autor: Robert Raths

Liebe Rorschacherinnen und Rorschacher

Wir arbeiten gemeinsam an der Weiterentwicklung von Rorschach. Dazu gehört die Bearbeitung von Projekten wie grad aktuell Kornhaus, Seeufer Ost und Strandbad. Unser Stadtrat legt grossen Wert auf die physische und digitale Mitwirkung der Bürgerschaft. Nur so können Lösungen erarbeitet werden, die eine grösstmögliche Akzeptanz geniessen. Mitwirkung heisst aber auch Engagement und verlangt, dass man sich mit Projekten auseinandersetzt, sich informiert und sich so eine fundierte persönliche Beurteilung erarbeitet. Mitarbeit heisst darum nicht Jekami oder unstrukturiertes Brainstorming, nein, es geht um konstruktiv-kritisches Hinterfragen, Beurteilen und Verbessern.

Mitwirkungsverfahren sind keine Alibi-Übungen! Der Stadtrat entwickelt Grundlagen für ein Projekt, bildet sich selbst eine Meinung zu möglichen Lösungen und stellt dann in einem mehrstufigen Mitwirkungsverfahren sicher, dass Interessierte die Lösungsansätze kritisch hinterfragen und Alternativen und Ergänzungen zur Berücksichtigung auf den Tisch bringen.

Mit der bereits zehnten Ausgabe der Stadtinfo bekommen Sie erneut Informationen aus erster Hand. Transparenz ist uns wichtig, denn nur so können wir konstruktiv zusammenwirken.

Es grüsst Sie herzlichst

Ihr Robert Raths, Stadtpräsident

Liebe Rorschacherinnen und Rorschacher

Wir arbeiten gemeinsam an der Weiterentwicklung von Rorschach. Dazu gehört die Bearbeitung von Projekten wie grad aktuell Kornhaus, Seeufer Ost und Strandbad. Unser Stadtrat legt grossen Wert auf die physische und digitale Mitwirkung der Bürgerschaft. Nur so können Lösungen erarbeitet werden, die eine grösstmögliche Akzeptanz geniessen. Mitwirkung heisst aber auch Engagement und verlangt, dass man sich mit Projekten auseinandersetzt, sich informiert und sich so eine fundierte persönliche Beurteilung erarbeitet. Mitarbeit heisst darum nicht Jekami oder unstrukturiertes Brainstorming, nein, es geht um konstruktiv-kritisches Hinterfragen, Beurteilen und Verbessern.

Mitwirkungsverfahren sind keine Alibi-Übungen! Der Stadtrat entwickelt Grundlagen für ein Projekt, bildet sich selbst eine Meinung zu möglichen Lösungen und stellt dann in einem mehrstufigen Mitwirkungsverfahren sicher, dass Interessierte die Lösungsansätze kritisch hinterfragen und Alternativen und Ergänzungen zur Berücksichtigung auf den Tisch bringen.

Mit der bereits zehnten Ausgabe der Stadtinfo bekommen Sie erneut Informationen aus erster Hand. Transparenz ist uns wichtig, denn nur so können wir konstruktiv zusammenwirken.

Es grüsst Sie herzlichst

Ihr Robert Raths, Stadtpräsident

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert